Startseite |Impressum

Neu im Handel: Freigespielt - DDR-Fu├čballer auf der Flucht



Frank Müller/Jürgen Schwarz:

Freigespielt - DDR-Fußballer auf der Flucht

saxophon Verlag GmbH Dresden

ISBN  978 - 3 - 943444 - 46 - 9

152 Seiten

Bestellung: www.saxophon-verlag.de oder Buchhandel

 

Beschreibung auf dem Einband:

„Für prominente DDR-Fußballer schien es einfach, während Auswärtsspielen in den Westen zu flüchten. Ob der Schritt gelingt, war stets unklar. Selbst im Erfolgsfall löste er für die zurückgebliebenen Verwandten und Freunde einen Schwall von staatlichen Maßnahmen durch DDR-Organe aus, der eine noch heute erschauern lässt. „Freigespielt“ schildert zutiefst bewegende Fluchtgeschichten anhand bekannter DDR-Fußballer wie beispielsweise Norbert Nachtweih, Frank Lippmann, Falko Götz und Dirk Schlegel. Auch über das tragische Ende des Lutz Eigendorf oder den bereits im Ansatz gescheiterten Versuch des Dresdner Gerd Weber wird berichtet. Selbst die Geschichten von Jürgen Sparwasser oder Jörg Berger, die erst nach ihrer aktiven Zeit in den Westen zogen, erzählt dieses Buch.“

 

Der ehemalige LFV-Präsident Rainer Hertle zum Buch:

„Frank Müller, als ehemaliges Vorstandsmitglied des LFV und  der Mitautor Jürgen Schwarz haben ein von Fakten geprägtes Buch geschrieben. Mutmaßungen bleiben meistens außen vor. In dem Buch stecken aufwändige Recherchen mit mancher Schwierigkeit für die Autoren. Das Ergebnis ist für den Leser eine spannende Dokumentation der verschiedenen Fluchtgeschichten prominenter DDR-Fußballer.“





Veröffentlicht am:
20:04:49 18.08.2015